ELVIRA

 

Alter:  geb. ca. 2003

Rasse: Jagdhund-Mischling

Geschlecht: weiblich

kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 57 cm

Gewicht: ---

Aufenthaltsort:Italien, Latina (Nähe Rom)

 

 

 

verträglich mit Artgenosssen:  ja

verträglich mit Katzen:  nicht bekannt

versteht sich mit Kindern:  nicht bekannt

Mittelmeercheck: nein

Krankheiten: Tumore am Körper

Handycap:  ---

Bemerkungen:   Esther und Elvira sind unsere Herzenshunde !


 Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die zuständige Ansprechpartnerin, Frau Elvira Eckert,

 Tel. 0177-2423287 oder Mail: elvira@jasper-and-friends.eu

und/oder füllen bitte auch unseren Selbstauskunftsbogen aus.


Das ist das Brendas Oase, eine Hundepension der besseren Art - hier sollen die beiden Schwestern              ab Januar 2019  untergebracht werden:

Elvira und Esther- ein Leben hinter Gittern

 

Wir möchten allen die Geschichte von Elvira und Esther erzählen. Zwei Hündinnen, die ein Schicksal teilen, das viele Hunde in Italien haben. Elvira und Esther kamen als Welpen ungeliebt und nicht gewollt mit einer weiteren Schwester und einem Bruder in ein italienisches Lager. Die Welpen nicht brauchbar als Jagdhundemischlinge, abgeschoben und dann vergessen! Die Schwester von Elvira und Esther hat eine Familie gefunden. Gott sei Dank! Elvira und Esther blieben mit ihrem Bruder im Canile. Keiner kam und keiner wollte die drei anderen haben. Es vergingen Jahre in ein und derselben Box. Ein Leben auf Beton, trostlos, Wind und Wetter ausgesetzt, ohne großen Menschenkontakt, ohne Ansprache, ohne Liebe, ohne ein wenig von der Welt sehen zu dürfen; einfach weggesperrt und lebendig begraben.

 

Im Jahr 2016 verstarb der Bruder und Elvira und Esther bekamen wechselnde Zwingergenossen und die anhaltende Tristesse ging weiter ! Heute sind die beiden Hündinnen alt und krank. Beide haben Tumore am Körper und eine der beiden Schwestern hinkt. Wir wurden auf die beiden aufmerksam durch ein Video. Ein Zwingergenosse von Elvira und Esther hat ein zu Hause in Deutschland gefunden und unsere italienischen Mitstreiter haben vor Ort ein Video gedreht und dabei haben wir Elvira und Esther entdeckt. Wir wollten helfen und haben dadurch von dem Schicksal der beiden Hündinnen erfahren.

 

Wie lange Zeit die beiden alten Damen noch haben, wissen wir nicht. Zurzeit wird abgeklärt wie es gesundheitlich um sie bestellt ist. Wir wissen nur, dass sie 15 Jahre alt sind und wir haben Sorge, dass sie den Winter nicht überleben werden. Ob sie noch in der körperlichen Verfassung sind, in ein eigenes zu Hause reisen zu können, wissen wir auch nicht. Aber wir wissen, dass wir helfen möchten und daher haben wir uns mithilfe von Tina und Adelaide bemüht eine andere Lösung für die beiden alten Hündinnen zu finden. Wir möchten, dass Elvira und Esther in Frieden sterben dürfen, medizinisch versorgt, gehen dürfen ohne Schmerzen, wenn der Zeitpunkt für beide gekommen ist und im Warmen schlafen.

 

Wir haben das große Glück beiden alte Mädchen in Brendas Oase unterbringen zu können. Dort dürfen beide über große Auslaufflächen laufen und abends in einem alten Bauernhaus schlafen, das beheizt ist. Das ist natürlich nicht umsonst! Und jetzt kommen Sie wieder ins Spiel. Wir suchen Paten oder Spender, die uns helfen die Pensionskosten für beide Hündinnen zu tragen und es uns möglich machen Elvira und Esther medizinisch voll zu versorgen. Natürlich sollen die beiden Hündinnen auch ihr eigenes Körbchen und weiche Decken bekommen.

 

Wir erwarten kein zu Hause für die beiden alten Damen, aber sollte sich doch jemand melden, dann werden wir mit den Tierärzten vor Ort absprechen ob beide Althündinnen noch reisen können! Bis dahin wünschen wir uns Spenden für die beiden, damit sie ihre letzte Reise in Würde antreten können und mehr in ihrem Leben sehen durften wie eine kleine Betonbox!