Jasper - braucht unsere Hilfe

 

Alter:  geb. ca. 2010

Rasse: Labrador-Mischling

Geschlecht: männlich

kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 45-50 cm

Gewicht: ---

Aufenthaltsort: Italien, Latina (Nähe Rom)

 

 

 

verträglich mit Artgenosssen:    Hündinnen und kastrierte                                                                              Rüden

verträglich mit Katzen: nicht bekannt

versteht sich mit Kindern: nicht bekannt

Mittelmeercheck: ja

Krankheiten: Leishmaniose positiv

Handycap:  ---

Bemerkungen:  ---


 Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die zuständige Ansprechpartnerin, Frau Elvira Eckert,

 Tel. 0177-2423287 oder Mail: elvira@jasper-and-friends.eu

und/oder füllen bitte auch unseren Selbstauskunftsbogen aus.


Update Jasper, 28.11.2018

 

Endlich möchten wir von Jasper berichten, der so schwer an Leishmaniose erkrankt ist und uns große Sorgen gemacht hat. Nach langer Suche haben wir eine Hundepension gefunden, die den lieben Rüden aufgenommen hat. Jasper wurde in seinem derzeitigen zu Hause noch einmal gegen Leishmaniose behandelt, weil die erste Kur nicht den Erfolg zeigte, den wir uns erhofft hatten.

 

Jetzt war der liebe, etwas kurz geratene Jasper zu seiner abschließenden Blutuntersuchung und das Ergebnis ist atemberaubend. Jaspers Leishmaniose wurde erfolgreich bekämpft und der liebe Rüde ist absolut symptomfrei mit super Blutwerten und einer traumhaften Eiweiß-Elektrophorese-Kurve. Wir sind sehr glücklich über das Ergebnis! Seine Wunden sind vollständig abgeheilt, lediglich das Fell muss noch über die schwarzen Hautstellen, die man auf den Bildern gut erkennen kann, wachsen. Der Tierarzt hat auch Jaspers Augen kontrolliert und stellte fest, dass beide Augen völlig in Ordnung sind. Juhuuu! Brav ließ sich Jasper dann noch die Krallen schneiden, die durch die Erkrankung sehr gewachsen waren. Wie danken ganz herzlich den Spendern, die es uns ermöglicht haben Jasper in einer Pension unterzubringen und behandeln zu lassen.

 

Nun ist es endlich soweit und unser lieber Jasper wäre bereit für seine eigene Familie. Jasper sucht in seinem gesetzten Alter von 8-9 Jahren ein ruhiges zu Hause bei lieben Menschen. Kleine Spaziergänge würden sein Leben bereichern und ihm bestimmt viel Freude bereiten.


Update Jasper, 07.07.2018

Jasper lebt in einem großen Canile. Wir haben jetzt das erste Mal Kontakt zu diesem Canile und sind froh, dass unsere Kollegen in Italien zumindest die Zusage erhalten haben, dass Jasper im Canile mit einer Miltefuran-Kur gegen seine Leishmaniose behandelt werden soll. Eine Behandlung vor Ort im Canile ist bestimmt nicht optimal, aber wenigstens soll ihm geholfen werden.

 

Wir wurden gebeten, uns finanziell an dieser Behandlung zu beteiligen, was wir auch getan haben.

 

Momentan warten wir auf die Bestätigung, dass die Behandlung von Jasper auch wie abgesprochen erfolgt und wie sein jetziger Gesundheitszustand ist. Vielleicht kann ja seinem rechten Auge noch geholfen werden.

 

Wir werden weiter berichten und sobald wir welche bekommen, auch neue Bilder von Jasper einstellen.

 

Mehr können wir zur Zeit leider nicht für Jasper tun.
Finanzielle Unterstützung durch Spenden und Patenschaften können wir nur ansparen und evtl. später für Jasper verwenden. (Z.B. für die Ausreisevorbereitungen und ärztliche Betreuung, sollte er Adoptanten gefunden haben.)

 

Was er braucht ist eine Adoption von ganz liebevollen Menschen, die keine Angst vor der Krankheit Leishmaniose haben. Wir werden auf jeden Fall nach der Behandlung versuchen ihn zu vermitteln, denn eine Adoption ist die einzige Möglichkeit ihn relativ schnell aus diesem Canile raus zu bekommen.

 

Vielleicht liest ja gerade jetzt seine neue Familie diesen Beitrag – und meldet sich schnell.
Das würden wir uns wünschen für Jasper.


 

Suche nach Paten und Spendern!

 

Jasper wurde vor zwei Jahren auf einer Schnellstraße im Großraum Rom gefunden. Der Ärmste irrte verwirrt dort hin und her. So wie es aussieht wurde er wie viele seiner Leidensgenossen ausgesetzt, denn man war dem Rüden überdrüssig. Somit hatte Jasper bereits eine eigene Familie und weiß was er verloren hat. Jasper lebt nun seit zwei Jahren in einem großen Lager bei Latina und er kommt mit dieser Situation so gar nicht zurecht. Er vermisst seine Menschen und leidet unter der Situation im Canile sehr.

 

Bei Jasper wurde leider Leishmaniose festgestellt, die zu Beginn des Eintritts in das Canile auch behandelt wurde. Da Jasper ins einem Zwinger allerdings dem Lärm und dem Stress dieses Lagers ausgeliefert ist und sich darin nicht wohl fühlt, ist seine Leishmaniose wieder ausgebrochen. Daher ist Jasper derzeit noch nicht vermittelbar. Es sieht so aus, dass durch die Leishmaniose sein rechtes Auge stark angegriffen wurde und er ist auf diesem Auge fast blind. Allerdings kann er nach einer Behandlung sein Augenlicht wieder vollständig wiedererlangen.


Wir suchen für Jasper Paten, die es uns ermöglichen den Rüden einem Tierarzt vorzustellen, der erneut Jasper genau untersucht und im Anschluss gegen seine Leishmaniose behandelt. Denn so möchten wir den armen Kerl nicht weiter leiden lassen. Das könne wir nicht mit ansehen!


Seine Behandlung wird in Italien so ca. 300 Euro kosten. Sollten Sie ein wenig Geld erübrigen können, dann wird sich Jasper darüber sehr freuen. Eine einmalige Spende ist ebenso willkommen wie eine kleine Patenschaft für den Rüden.


Nach seiner Behandlung und Genesung möchten wir für Jasper dann gerne ein zu Hause suchen. Sollten Sie sich dann für den Rüden interessieren, kommen Sie gerne auf uns zu.


Aber natürlich halten wir alle interessierten Menschen über Jaspers Schicksal auf dem Laufenden.

 

Ihr Jasper and friends Team