STECCHINO

 Rasse: Terrier?-Mischling

Alter:  geb. ca. 2012-2013

Geschlecht: männlich

kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 37 cm

Gewicht: ca. 10-12 kg

Aufenthaltsort:  Pflegestelle in 91608 Geslau

Eingestellt am 08.08.2018

verträglich mit Artgenosssen:  ja

verträglich mit Katzen: ja, hundeerfahrene Katzen

versteht sich mit Kindern:  ja, (keine Kleinkinder)

Mittelmeercheck: wird gerade gemacht

Krankheiten: Leishmaniose, wurde behandelt, zurzeit symptomfrei

Handycap:  Fermurkopfresektion hinten links, ist nach der OP jetzt schmerzfrei benutzt das Bein aber noch nicht regelmäßig
Bemerkungen:  ebenerdiges Zuhause wäre am besten


Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die zuständige Ansprechpartnerin, Frau Elvira Eckert,

 Tel. 0177-2423287 oder Mail: elvira@jasper-and-friends.eu

und/oder füllen bitte auch unseren Selbstauskunftsbogen aus.


Update von 17.06.2019

 

Stecchino, der jetzt Gino gerufen wird, ist am 14.05.2019 auf seine neue Pflegestelle bei Diana eingezogen.

 

Hier hat er sich sehr gut eingelebt. Er hat keinerlei Probleme mit seinen Hundekumpels und stapft fröhlich mit bzw. hinterher, wenn die Kraft nachlässt.

 

Er ist ein liebenswerter ruhiger Hund, der zufrieden ist, wenn er dabei sein kann. Er stellt keine großen Ansprüche, sondern ist mit sich und der Welt zufrieden.

 

Was ihm aber fehlt ist sein eigenes Zuhause. Er musste schon so oft wieder sein Köfferchen packen, was er bisher klaglos tat.

 

Der nächste Umzug sollte auch sein letzter sein.

 

Wenn er im Rudel bemerkt, dass ein anderer Hund gemobbt wird, mischt er sich ein. Das gefällt ihm gar nicht.

 

Er wurde einem Tierarzt vorgestellt und später einer Physiotherapeutin. Er bekommt Schmerzmittel und muss erst mal Muskulatur auf der Hinterhand aufbauen. Später wird ein Plan für seine Physio-Behandlung aufgestellt. Mit dem Training wird eine sehr gute Verbesserung für sein linkes Hinterbein erwartet. Er läuft jetzt schon viel besser als zuvor. Wenn es langsam geht nimmt er schon sein Bein, nur wenn es schneller wird nicht.

 

Könnten Sie sich vorstellen so einem kleinen Kerl einen Für-Immer-Platz zu geben, unabhängig von seinen vorhandenen Handycaps?

 

Dann melden Sie sich schnell bei uns, Stecchino/Gino wartet schon auf Sie.

 

Gern können Sie ihn auf seiner Pflegestelle besuchen und sich selbst davon überzeugen, dass er ein ganz lieber Geselle ist.

 

Bitte gebt ihm eine Chance !



Update vom 13.05.2019

Hilferuf für Stecchino – dringend !

 

Stecchino sucht einen neuen Platz.

 

Wir haben Zeit bis zum 05. Juni 2019, dann muss Stecchino seine jetzige Pflegestelle verlassen!

 

Wer kann sich vorstellen Stecchino aufzunehmen?

 

Da er durch seine verletzte Hüfte und eine Femurkopfresektion das linke Hinterbein nicht regelmäßig benutzt, suchen wir ein ebenerdiges Zuhause für ihn. 2-3 Stufen z.B. am Eingang sind kein Problem.

 

Nach der OP im März ist er schmerzfrei und genießt das Leben.

 

Bitte lassen Sie den kleinen Kämpfer jetzt nicht im Regen stehen. Er hat schon so viel überstanden – und muss immer wieder einen neuen Platz finden. Das hat er nicht verdient.

 

Wenn es Ihnen möglich ist, Stecchino einen Platz zu geben, oder Sie jemanden wissen, der das evtl. machen würde, bitte setzen Sie sich schnell mit uns in Verbindung.

 

Vielen Dank.


Update vom 14.03.2019

Stecchino wurde am 05.03.2019 operiert. Dabei fand man eine alte Narbe. Er wurde also schon mal in Italien operiert. Dies war uns bisher nicht bekannt. Bei ihm wurde eine Femurkopfresektion vorgenommen und es musste ein Stück des Darmbeines entfernt werden, damit keine Knochen aneinander reiben. Die ersten 3 Tage nach OP ging es Stecchino nicht so gut. Mittlerweile ist er schmerzfrei und die Wunde verheilt gut. In ca. 5 Wochen erfolgt eine abschließende Untersuchung. Danach wird man sehen wie er sein Bein benutzt und ob noch Physiotherapie nötig ist.

Wir hoffen sehr Stecchino mit dieser OP ein dauerhaft schmerzfreies Leben ermöglicht zu haben.

 

Bei allen, die Stecchino mit Spenden und Patenschaften unterstützen, möchten wir uns sehr herzlich bedanken.

 

Wir suchen nach der Zeit der Genesung ein eigenes Zuhause für Stecchino. Wer sich vorstellen kann ihm ein endgültiges Zuhause zu bieten kann sich jetzt schon bei uns melden.



Update vom 25.02.2019

STECCHINO

hat  eine Pflegestelle für OP und Nachsorge gefunden
und wird am 05.03.2019 endlich operiert !

 

 - Wir sind so froh ihm endlich helfen zu können -

 



Update vom 25.01.2019

dringend neue Pflegestelle für OP und Nachsorge gesucht

– oder noch besser eine Endstelle für das pflegeleichte Kerlchen !

- Am besten in Südhessen, damit er wie geplant dort operiert werden kann (ist aber keine Bedingung)

 

Stecchino ist seit November auf Pflegestelle. Im Dezember wurde er einem Spezialisten vorgestellt, der zu einer OP rät. Er sieht gute Chancen die Lebensqualität von Stecchino damit zu verbessern. Geplant wurde die OP für Januar/Februar 2019. Die Finanzierung und Nachsorge ist dank einer lieben Spenderin gesichert.

 

Jetzt hat sich die Situation geändert und die Pflegestelle kann die Rund-um-Betreuung nach der OP nicht leisten. Stecchino kann auf seiner Pflegestelle bleiben, bis eine entsprechende neue Pflegestelle gefunden ist.

 

Stecchino kann laufen und ist stubenrein, nur das linke Hinterbein wird kaum benutzt.

 

Nach der OP soll er 4-6 Wochen keine Treppen steigen und nicht springen. Das wichtigste ist, dies zu gewährleisten. Danach ist zwingend Physio nötig, damit er lernt sein Bein zu nutzen. Das ist zeitintensiv, aber der kleine Kerl ist lieb und handlich.

 

Wer fühlt sich in der Lage und hat die Zeit dem kleinen Kerl den Einstieg in ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen?

 

Oder hat sich jemand in den Kleinen verliebt und möchte ihm ein Für-immer-Zuhause geben?

Bitte melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme und geben Ihnen gerne weitere Auskünfte.


Update vom 07.11.2018

 

Stecchino kam am 3.11.2018 trotz langer Reise ziemlich munter auf seiner Pflegestelle an und erkundete dort gleich Haus und Garten! Schnell und problemlos konnte er sich im Haushalt mit 3 Kindern und einem älteren Rüden integrieren.

 

Er kommt mit seiner Behinderung wesentlich besser zurecht als erwartet, worüber wir sehr froh sind. So kann er erst mal richtig ankommen und kann in aller Ruhe einem Spezialisten vorgestellt werden, um festzustellen, ob er evtl. operiert werden muss.

 

Stecchino hat beim Anfassen und Bürsten keine Probleme/Schmerzen. Beim Hochnehmen möchte er gern am Brustkorb gehalten werden nicht am Po!

 


Hier die ersten Eindrücke von seiner Pflegestelle:

 

Stecchino liebt es zu schmusen, ist gern auf dem Schoß und am liebsten in Menschennähe. Er ist ein ruhiges, unkompliziertes Kerlchen und genießt Wärme und weiche Decken. Bei uns darf er eigentlich nicht auf Bett und Sofa liegen, es wird sich noch zeigen, wer sich da durchsetzt, denn nach Terrierart hat er da seine ganz eigene Meinung dazu!

 

Im ersten Moment, wenn man auf ihn zukommt zeigt er sich etwas verhalten, läuft aber nicht weg. Grundsätzlich mag er lieber zart angefasst werden, Raufspiele sind- zumindest bis Dato- nicht sein Ding.

 

An der Leine läuft er schon gut mit, man merkt aber, dass er es wohl nicht gut kennt, lieber flitzt er im Garten umher. Hier ist er ein kleiner Irrwisch und kann nicht schnell genug alle Ecken beschnüffeln. Unsere Kaninchen möchte er jagen.

 

Seine Behinderung macht ihm in keinster Weise zu schaffen, er wird gut 1-2 km laufen können und ist auch flott mit dabei. Treppen schafft er problemlos, natürlich wäre es aber nicht sinnvoll, wenn er jeden Tag mehrmals irgendwelche Stockwerke erklimmen müsste.

 

Fremden Hunden gegenüber ist er freundlich bis verhalten, je größer sie sind, desto zurückhaltender ist er. Heute begegnete uns eine hundeerfahrene Katze, die er freundlich und mit Abstand betrachtete, dann lief er weiter.

 

Stecchino würde wohl in jeden Haushalt passen, nur ganz kleine Kinder würde ich nicht empfehlen. Er persönlich würde sicherlich eine Stellung als Einzelprinz bevorzugen.

 

Stecchino ist gern draußen, er hat jetzt eine Stunde ganz allein auf dem Balkon in der Sonne gelegen! Wollte trotz Spaziergang zuvor unbedingt raus. Garten oder Balkon wäre bei ihm sehr wünschenswert!

 

Eben habe ich auch bemerkt, dass er vor Autos sehr großen Respekt hat, einen Weg an der Straße entlang zu laufen, müsste behutsam mit ihm geübt werden.

Dringend gesucht: Pflege- oder noch besser Endstelle für Stecchino !!!


Dringend gesucht: Pflege- oder noch besser Endstelle für Stecchino !!!

Wer kann dem kleinen Stecchino, ca. 5-6 Jahre alt, mit gebrochener Hüfte- einen Pflegeplatz geben.  Es sollte ein ruhiger Platz mit genügend Zeit zur Betreuung sein, wo er nach seiner OP gut regenerieren kann.
Dieser arme kleine Mann wurde vor ca. 7 Monaten angefahren gefunden und kam dann so schwer verletzt wie er war in ein Canile. Was muss er für Schmerzen ausgehalten haben! Er kann nicht richtig laufen und wurde von den anderen Hunden in seinem Gehege immer wieder über den Haufen gerannt. Auch fressen konnte er so nicht richtig und war bzw. ist stark abgemagert.
Eine Tierschützerin vor Ort wurde auf ihn aufmerksam und bat uns um Hilfe.
Wir konnten sie dabei unterstützen ihn da rauszuholen und dem Tierarzt vorzustellen.
Wie man auf den Röntgenbildern sehen kann ist seine Hüfte gebrochen und das andere Bein ist auch nicht in Ordnung. Er müsste schnellstens operiert werden.
Er soll unbedingt in ca. 4 Wochen mit nach Deutschland kommen, damit hier vor Ort seine Verletzungen genau abgeklärt werden können und er dann operiert werden kann.
Im Namen von STECCHINO: Bitte helft alle mit diesen speziellen Pflegeplatz zu finden.
Wenn uns das nicht gelingt geht sein Leiden weiter – und das muss unbedingt verhindert werden.