Seelenhunde

 

Manche sind unvergessen...…

weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.

 

Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen. Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.

Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen. Nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, einen Hund zu verlieren!

 

Autor leider unbekannt


Heute, 05.12.2019 erfuhren wir, dass Isidre vor einigen Tagen gestorben ist.

Unsere alte Lady Doris ist leider am 24.10.2019 verstorben.

Tina hatte sie im April zu sich genommen und gepflegt.

Bis dahin verbrachte sie ihr ganzes Leben im Canile - was für eine Verschwendung von Leben.

Am 19.09.2019 haben wir die Nachricht aus Italien erhalten, dass Bella verstorben ist.

RIP kleines Mädchen


18.08.2019 - Heute ist eine der beiden alten Jagdhündinnen gestorben.  Esther oder Elvira - wir wissen es nicht genau, da sie kaum zu unterscheiden waren.

Sie durfte nie die Liebe in einer eigenen Familie erfahren. Was wir für sie tun konnten war, sie mit ihrer Schwester zusammen aus dem Canile zu holen und in der Pension Brenda unterzubringen. Dort hatte sie die besten Monate ihres Lebens verbracht.

Esther oder Elvira: mach es gut armes Mädchen...

 

21.06.2019 - Heute haben wir erfahren, dass Tobi im Canile verstorben ist. Wann das war können wir nicht sagen.

Es macht uns sehr traurig, dass er ohne Begleitung gehen musste.

Leider war es ihm nicht vergönnt eine eigene Familie zu haben.

Run free lieber Tobi …….

 



20.09.2018 - Unsere Angsthündin Nola ist überraschend über die Regenbrücke gegangen. Sie ist friedlich eingeschlafen.

12.11.21018 - Heute haben wir die Nachricht bekommen, dass unser Senior Cicchio gestorben ist. Wir sind traurig, dass er leider kein eigenes Zuhause mehr gefunden hat.

06.06.2019 - Heute ist unser Felix über die Regenbrücke gegangen. Er hatte einen Lebertumor im Endstadium. Wenigstens die letzten 2 Monate seines Lebens wurde er geliebt und konnte seinen letzten Weg begleitet von Micaela in Würde gehen. Felix wurde ca. 14 Jahre alt.